Ohren­kor­rek­tur
beim Mann

Eine Ohren­kor­rek­tur beim Mann ist meist die Kor­rek­tur von soge­nann­ten „Segel­oh­ren“ oder einer ein­sei­tig auf­fal­len­den Ohren­form auf­grund einer ange­bo­re­nen Fehl­bil­dung. Oder aber es han­delt sich um den Wunsch nach einer Ohr­läpp­chen­ver­klei­ne­rung, weil es auf­grund von Pier­cings (z. B. Tun­nel-Pier­cing, Spa­cer) zu einer Ver­grö­ße­rung gekom­men ist.

MetzMen Icon Behandlungsdauer

Behand­lungs­dau­er
1,5 bis 2 Stun­den

MetzMen Icon Narkose

Nar­ko­se
Lokal­an­äs­the­sie mit Däm­mer­schlaf
oder Voll­nar­ko­se

MetzMen Icon Klinikaufenthalt

Kli­nik­auf­ent­halt
ambu­lant

MetzMen Icon Arbeitsunfähigkeit

Arbeits­un­fä­hig
1–2 Wochen

MetzMen Icon Gesellschaftsfähigkeit

gesell­schafts­fä­hig
nach 2–3 Wochen

MetzMen Icon Nachbehandlung

Nach­be­hand­lung
Faden­zie­hen nach 12 – 14 Tagen,
Stirn­band für 3 Wochen

MetzMen Icon Sport

sport
ein­ge­schränkt nach 3 Wochen
(Ohren dür­fen nicht gefähr­det wer­den)

MetzMen Icon Kosten

Kos­ten
ab 2.400,00 €

Abste­hen­de Ohren las­sen sich durch eine Ohren­kor­rek­tur am Knor­pel kor­ri­gie­ren

Man­che Män­ner lei­den ihr gan­zes Leben unter abste­hen­den Ohren oder einer auf­fal­len­den Ohren­form und kom­men erst spät im Leben in die chir­ur­gi­sche Pra­xis, um ihre Ohren kor­ri­gie­ren zu las­sen. Doch bereits ab dem Alter von cir­ca fünf Jah­ren kön­nen wir die Ohren­kor­rek­tur in einer ver­gleichs­wei­se klei­nen OP dau­er­haft vor­neh­men. Die Ohren­kor­rek­tur bei Män­nern ist in jedem Lebens­al­ter mög­lich. Nie­mand soll­te heut­zu­ta­ge unter auf­fäl­li­gen oder als unschön emp­fun­de­nen Ohren lei­den müs­sen. Beson­ders im Berufs­le­ben füh­len sich Betrof­fe­ne oft unwohl und wün­schen sich „sozi­al“ unauf­fäl­li­ge Ohren.

Ein häu­fi­ger chir­ur­gi­scher Ein­griff ist auch die Ohr­läpp­chen­kor­rek­tur bei Män­nern. Ob „mann“ durch Tun­nel-Pier­cing oder Spa­cer ein ver­grö­ßer­tes Ohr­läpp­chen hat oder aus ande­ren Grün­den: Die Ver­klei­ne­rung des Ohr­läpp­chen ist durch eine klei­ne OP gut mög­lich.

Rufen Sie uns direkt in Mün­chen unter Tel. 089–20 07 07 07 an und ver­ein­ba­ren Sie bit­te einen Bera­tungs­ter­min mit Dr. med. Chris­ti­an Metz. Er berät Sie per­sön­lich zu einer Ohren­kor­rek­tur, Ohr­läpp­chen­ver­klei­ne­rung und wei­te­ren Fra­gen rund um eine Anglei­chung der Ohren­form.

Wie sieht die Behand­lungs­tech­nik von Dr. med. Chris­ti­an Metz bei der Ohren­kor­rek­tur aus?

Eine Ohren­kor­rek­tur bei abste­hen­den Ohren setzt am Knor­pel an. Durch einen fei­nen Haut­schnitt auf der Ohr­rück­sei­te wird der Knor­pel frei­ge­legt, ent­spre­chend abge­fräst und anschlie­ßend das Ohr mit Faden­tech­nik in der rich­ti­gen Posi­ti­on ange­legt. Auch bei einer Ohr­läpp­chen­kor­rek­tur ope­rie­ren wir mit Faden­tech­nik.

Wie muss man sich die Behand­lung im Detail vor­stel­len?

Wir füh­ren in unse­rer Pra­xis in Mün­chen-Haid­hau­sen eine Ohren­kor­rek­tur beim Mann in der Regel ambu­lant mit ört­li­cher Nar­ko­se und in Däm­mer­schlaf durch, in eini­gen Fäl­len kann eine Voll­nar­ko­se in Fra­ge kom­men. Nach der Nar­ko­se füh­ren wir den Haut­schnitt durch und bear­bei­ten den Ohr­mu­schel­knor­pel mit einer fei­nen Frä­se, bis die Form opti­mal für das Anle­gen der Ohren geeig­net ist. Mit unsicht­ba­ren Fäden wird der Ohr­knor­pel nun in der gewünsch­ten Lage befes­tigt. Ein Ver­band wird danach auf die Ohren gelegt. — Bei einer Ohr­läpp­chen­kor­rek­tur arbei­ten wir eben­falls in Faden­tech­nik, über­flüs­si­ge Haut wird vor­her ent­fernt und der Haut­schnitt ver­näht.

Wie sieht die Vor­be­rei­tung aus?

Wie bei allen chir­ur­gi­schen Ein­grif­fen setzt man in Abspra­che mit dem Arzt cir­ca 10 Tage vor der OP ace­tyl­sa­li­cyl­hal­ti­ge und gerin­nungs­hem­men­de Arz­nei­mit­tel ab. Vor­han­de­ne All­er­gi­en und die Nar­ko­se wer­den im Bera­tungs­ge­spräch bespro­chen. Ohr­schmuck muss vor dem Ter­min ent­fernt wer­den.

Wie ver­läuft die Nach­be­hand­lung?

Bei der Ohren­kor­rek­tur erhal­ten Sie direkt nach der OP einen Ver­band in Form eines Stirn­bands. Dies tra­gen Sie für etwa drei Wochen. Die Fäden wer­den nach cir­ca 12 — 14 Tagen ent­fernt. Sie sind nach cir­ca einer Woche arbeits­fä­hig und kön­nen nach cir­ca drei Wochen mit leich­tem Sport begin­nen, soll­ten dabei aber das Stirn­band tra­gen und Mann­schafts­sport­ar­ten zunächst mei­den, um den Hei­lungs­pro­zess der Ohren nicht zu gefähr­den. Bei einer Ohr­läpp­chen­kor­rek­tur genügt meist die Ver­sor­gung mit einem Pflas­ter.

Sind Risi­ken oder Kom­pli­ka­tio­nen denk­bar?

Die übli­chen Ope­ra­ti­ons­ri­si­ken bei einer Kor­rek­tur der Ohren sind Schwel­lun­gen und Blut­ergüs­se. Die­se kön­nen auf­tre­ten, dau­ern aber meist nur kur­ze Zeit an.

Muss ich mit Schmer­zen nach der Ohren­kor­rek­tur rech­nen?

Wäh­rend des chir­ur­gi­schen Ein­griffs bei uns in Mün­chen ver­spü­ren Sie kei­ne Schmer­zen. Der Ein­stich für die Nar­ko­se ver­ur­sacht nur einen „Piek­ser“. Direkt für die Tage nach der OP erhal­ten Sie Schmerz­mit­tel, aller­dings sind die Schmer­zen bei die­ser Ohren­kor­rek­tur-OP in der Regel gering und schon am Fol­ge­tag meist ver­schwun­den.

Kön­nen sicht­ba­re Nar­ben ent­ste­hen?

Da der fei­ne Haut­schnitt bei der Ohren­kor­rek­tur beim Mann direkt hin­ter dem Ohr ver­läuft, ist er nach kur­zer Zeit kaum noch sicht­bar und unauf­fäl­lig. Bei einer Ohr­läpp­chen­kor­rek­tur sind in der Regel kei­ne blei­ben­den Nar­ben zu sehen.

Wann kann der Ein­griff nicht hel­fen?

Das Ergeb­nis einer Ohren­kor­rek­tur ist für die Pati­en­ten immer eine Erleich­te­rung. Es ist wich­tig zu wis­sen, dass Ohren von Natur aus nie bei­de genau iden­tisch aus­se­hen. Bei der Nach­be­hand­lung ist es wich­tig, die ärzt­li­chen Hin­wei­se genau ein­zu­hal­ten (vgl. auch Bril­len, Ohr­rin­ge etc.). Auch bei einer Ohr­läpp­chen­ver­klei­ne­rung ist dies der Fall.

Ist das Ergeb­nis einer Ohren­kor­rek­tur oder Ohren­ver­klei­ne­rung dau­er­haft halt­bar?

Das Ergeb­nis von Ohren­kor­rek­tur und Ohr­läpp­chen­ver­klei­ne­rung sind bei nor­ma­lem Hei­lungs­pro­zess dau­er­haft. Soll­te es uner­war­tet zu Ver­let­zun­gen kom­men, ist gege­be­nen­falls eine neue Ope­ra­ti­on mög­lich.

Wie hoch sind die Kos­ten für eine Ohren­kor­rek­tur oder Ohr­läpp­chen­ver­klei­ne­rung?

Die Kos­ten für eine Ohren­kor­rek­tur betra­gen cir­ca 2.400 €. Eine Ohr­läpp­chen­ver­klei­ne­rung kos­tet cir­ca 800 €. In schwe­ren Fäl­len tra­gen die Kran­ken­kas­sen manch­mal die Kos­ten.

Sie haben Inter­es­se an einer Ohren­kor­rek­tur? Ver­ein­ba­ren Sie hier ein Bera­tungs­ge­spräch mit Dr. Chris­ti­an Metz in Mün­chen unter Tel. 089–20 07 07 07. Er beant­wor­tet Ihre Fra­gen rund um eine OP an den Ohren und erläu­tert Ihnen, was in Ihrem Fall getan wer­den kann.