Gynä­ko­mas­tie

Von Gynä­ko­mas­tie beim Mann spricht man, wenn die Brust sich ver­grö­ßert und ein weib­li­ches Aus­se­hen ange­nom­men hat. Die­se rela­tiv häu­fig vor­kom­men­de Ver­än­de­rung der männ­li­chen Brust wird durch eine Ver­grö­ße­rung der Brust­drü­se aus­ge­löst. In vie­len Fäl­len liegt kei­ne hor­mo­nel­le Stö­rung vor, son­dern es han­delt sich um über­schüs­si­ges Fett­ge­we­be.

MetzMen Icon Behandlungsdauer

Behand­lungs­dau­er
1–2 Stun­den

MetzMen Icon Narkose

Nar­ko­se
Lokal­an­äs­the­sie mit Däm­mer­schlaf,
ggf. Voll­nar­ko­se

MetzMen Icon Klinikaufenthalt

Kli­nik­auf­ent­halt
ambu­lant in Pra­xis oder sta­tio­när

MetzMen Icon Arbeitsunfähigkeit

Arbeits­un­fä­hig
1–2 Wochen

MetzMen Icon Gesellschaftsfähigkeit

gesell­schafts­fä­hig
nach 2–8 Tagen

MetzMen Icon Nachbehandlung

Nach­be­hand­lung
Faden­zie­hen nach 8 – 14 Tagen,
Tape-Ver­band und Kom­pres­si­ons­ban­da­ge für cir­ca 3 Wochen

MetzMen Icon Sport

sport
nach 3 Wochen

MetzMen Icon Kosten

Kos­ten
ab 2.500,00 €

Gynä­ko­mas­tie führt oft zu gro­ßem Lei­dens­druck bei Män­nern

Män­ner mit hän­gen­den Brüs­ten lei­den unter ihrem „weib­li­chen“ Erschei­nungs­bild und wün­schen sich ein männ­li­che­res Aus­se­hen zurück. Denn nicht nur bei frei­em Ober­kör­per, son­dern auch unter der Klei­dung im Büro zeich­net sich die Brust­form meist deut­lich ab. Das Selbst­wert­ge­fühl ist dann in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Maß­nah­men wie gesun­de Ernäh­rung und Sport brin­gen hier häu­fig kei­nen Erfolg. Wenn die Gynä­ko­mas­tie bei Män­nern durch zu viel Fett­ge­we­be ent­steht, spricht man von Pseu­do­gy­nä­ko­mas­tie. Die­se Brust­ver­grö­ße­rung lässt sich durch eine gewe­be­scho­nen­de Fett­ab­sau­gung gut kor­ri­gie­ren, so dass Män­ner sich in ihrem Kör­per wie­der wohl füh­len. In eini­gen Fäl­len kann auch eine gleich­zei­ti­ge Brust­straf­fung sinn­voll sein.

Bit­te ver­ein­ba­ren Sie ein unver­bind­li­ches Bera­tungs­ge­spräch in unse­rer Pra­xis mit dem Spe­zia­lis­ten für Plas­ti­sche Chir­ur­gie beim Mann, Dr. med. Chris­ti­an Metz, in Mün­chen. Er berät Sie zum The­ma Gynä­ko­mas­tie beim Mann und erläu­tert Ihnen die Details dazu, was in Ihrem Fall indi­vi­du­ell getan wer­den kann, um Ihre Brust wie­der männ­li­cher und das Erschei­nungs­bild vita­ler wir­ken zu las­sen. Bit­te kon­tak­tie­ren Sie uns für eine Ter­min­ver­ein­ba­rung unter Tel. 089 — 20 07 07 07!

Wel­che Behand­lungs­me­tho­den wer­den von Fach­arzt Dr. Chris­ti­an Metz in Mün­chen bei einer Gynä­ko­mas­tie durch­ge­führt?

Wir füh­ren die Brust­ver­klei­ne­rung beim Mann in Tume­s­zenz­tech­nik durch. Hier­bei sau­gen wir die über­schüs­si­gen Fett­zel­len in der Män­ner­brust mit fei­nen Absaug­ka­nü­len mehr­schich­tig scho­nend ab. Manch­mal ent­fer­nen wir bei ver­grö­ßer­tem Drü­sen­kör­per die­sen unter der Brust­drü­se durch einen klei­nen Haut­schnitt, wenn dies medi­zi­nisch ange­zeigt ist. In aus­ge­präg­te­ren Fäl­len kann es sinn­voll sein, auch eine Brust­straf­fung als OP durch­zu­füh­ren.

Wie läuft die Behand­lung bei Gynä­ko­mas­tie im Detail ab?

Wir sprit­zen zunächst eine Flüs­sig­keit mit einem loka­len Nar­ko­se­mit­tel in das Brust­ge­we­be. Nach einer gewis­sen War­te­zeit wird ein klei­ner Haut­schnitt gesetzt, durch den wir mit fei­nen Kanü­len die über­flüs­si­gen Gewe­be­zel­len absau­gen. Even­tu­ell fol­gen – wenn vor­ab bespro­chen – wei­te­re OP-Schrit­te wie das Ent­fer­nen von Brust­drü­sen­ge­we­be und Drü­sen­kör­per. Am Schluss rei­zen wir das Leder­ge­we­be der Haut, um das Zusam­men­zie­hen der Haut im betrof­fe­nen Bereich zusätz­lich anzu­re­gen. Bei einer rei­nen Fett­ab­sau­gung erfolgt die OP ambu­lant in Däm­mer­schlaf und mit loka­ler Nar­ko­se. Sie dau­ert zir­ka 90 Minu­ten. Bei einer Brust­straf­fung ope­riert man in Voll­nar­ko­se in der Kli­nik. Die OP-Dau­er beträgt hier cir­ca 1,5 bis 2,5 Stun­den.

Wie ver­läuft die Vor­be­rei­tung auf die Brust­ver­klei­ne­rung beim Mann?

Es ist wich­tig, dass Sie vor dem OP-Ter­min ein Gewicht erreicht haben, das Sie dau­er­haft hal­ten kön­nen, da die Brust­ver­klei­ne­rung kei­ne Diät ersetzt und Gewichts­schwan­kun­gen sich unschön aus­wir­ken. Im Bera­tungs­ge­spräch klä­ren wir wei­te­re Fra­gen, z. B. zu All­er­gi­en. Je nach OP und Nar­ko­se ver­läuft am Tag des Ein­griffs die Vor­be­rei­tung.

Wie sieht die Nach­be­hand­lung aus?

Sie erhal­ten einen Ver­band und tra­gen für cir­ca drei Wochen eine Kom­pres­si­ons­ban­da­ge, um Ein­la­ge­run­gen in das Gewe­be zu ver­mei­den. Wir infor­mie­ren Sie nach der OP zur Nar­ben­pfle­ge und opti­ma­lem Bewe­gungs­ver­hal­ten. Nach unge­fähr drei Wochen kön­nen Sie wie­der lang­sam mit leich­tem Sport star­ten.

Wel­che Risi­ken und Kom­pli­ka­tio­nen kön­nen auf­tre­ten?

Wie bei allen Ein­grif­fen bestehen gerin­ge Risi­ken für Infek­ti­on, Schwel­lung, Blut­ergüs­se und Throm­bo­sen. Sehr sel­ten tre­ten Asym­me­tri­en auf, die jedoch nach­träg­lich kor­ri­giert wer­den kön­nen. Fach­arzt Dr. Chris­ti­an Metz erläu­tert Ihnen die Vor­ge­hens­wei­se vor­ab.

Wel­che Schmer­zen tre­ten auf?

Da Sie eine loka­le Betäu­bung oder Nar­ko­se erhal­ten, tre­ten wäh­rend der Behand­lung kei­ne Schmer­zen auf. Nach der OP sind mög­li­che leich­te Schmer­zen ähn­lich einer Prel­lung mit den übli­chen Schmerz­mit­teln gut zu behan­deln.

Muss ich mit Nar­ben rech­nen?

Bei einer OP, bei der der Drü­sen­kör­per oder auch Brust­drü­sen­ge­we­be ent­fernt wird, erfolgt der sehr klei­ne Haut­schnitt im Bereich des Brust­war­zen­hofs. Die­se klei­ne Nar­be ist nach eini­ger Zeit kaum noch zu erken­nen. Erfolgt die OP als rei­ne Fett­ab­sau­gung, ver­wen­den wir eine OP-Tech­nik, die sehr nar­bens­pa­rend ist.

Wann hilft der Ein­griff nicht?

Die OP bei Gynä­ko­mas­tie beim Mann hilft nicht zur Gewichts­re­duk­ti­on. Hier­zu soll­te man, gege­be­nen­falls in Abspra­che mit dem Haus­arzt, wirk­sa­me Maß­nah­men zur Ver­rin­ge­rung des Gewichts durch­füh­ren.

Ist das Ergeb­nis dau­er­haft?

Ja, eine OP bei Gynä­ko­mas­tie führt zu einem dau­er­haf­ten Ergeb­nis. Fett­zel­len und Brust­drü­sen „wach­sen“ nor­ma­ler­wei­se nicht wie­der nach.

Was kos­tet der Ein­griff bei einer Gynä­ko­mas­tie?

Je nach Umfang der OP kos­tet der Ein­griff bei uns in Mün­chen ab cir­ca 2.500 €. In schwe­ren Fäl­len über­nimmt die Kran­ken­kas­se manch­mal die Kos­ten.

Rufen Sie uns wegen einer Gynä­ko­mas­tie beim Mann ein­fach unter 089 — 20 07 07 07 an und ver­ein­ba­ren einen Bera­tungs­ter­min mit Schön­heits­chir­urg Dr. Chris­ti­an Metz in Mün­chen. So erfah­ren Sie unver­bind­lich, wie eine Brust­ver­klei­ne­rung in Ihrem Fall medi­zi­nisch erreicht wer­den kann.